Über Aikido

Aikido ist ein japanische Kampfkunst gegründet durch Meister Morihei Ueshiba (1883–1969). Die Aikido-Techniken sind nicht abhängig von der physischen Kraft sondern von Kreisbewegungen in Übereinstimmung mit der Energie des Angreifers. Das Ziel des Aikido-Übenden ist nicht der Nutzen eines kraftvollen Selbstverteidigungssystems sondern das Erlernen von Werten um Konflikte zu vermeiden. Der Gründer, genannt «O-Sensei» (grosser Lehrer), war ein kräftiger Mann, der verschiedene traditionelle Kampfsportarten meisterte bevor er Aikido entwickelte. Er sagte: «Aikido ist keine Technik um mit einem Angreifer zu kämpfen oder ihn zu schlagen.» Es ist ein Weg um die Welt zu vereinen und die Menschen zu einer Familie zusammen wachsen zu lassen.